INNOVATION IN VILZ

Nevima
IVI-Schwingholz

Die Schalldämmung einer Konstruktion läßt sich mit einer gut ausgeführten "elastiche" Vorsatzkonstruktion, einem "schwimmenden" Estrich, einer "frei abgehängte" Decke oder einem "schwebend angebrachten" Dach verbessern. Mit den IVI-Schwinghölzer sind solche Konstruktionen einfach herzustellen.

IVI-Schwingholz Decke

Das IVI-Schwingholz besteht aus einer dauerhaften, flexiblen Lage, auf der eine Latte aus wasserbeständiger Spanplatte verklebt ist. Der elastische Dämpfungsstreifen besteht aus zwei Lagen 10 mm mit Latex versehener Kokosfilz. Mit den IVI-Schwinghölzer wird ein federnder Lattenrost hergestellt, an dem eine Beplankung angebracht wird, zum Beispiel eine solche aus Gipskarton-, Gipsfaser- oder zementgebundenen Platten. Diese Platten bringen den wichtigen Faktor Masse ins Spiel.

Die Dämmungseigenschaften einer Vorsatzkonstruktion hängen von zwei Faktoren ab. Es gilt: je größer der Hohlraum, desto besser die Wirkung. Nevima liefert deshalb Schwinghölzer in drei Dicken (40, 60 und 80 mm), die die gleiche Hohlraumtiefe bewirken. Weiterhin ergibt eine größere Masse bei den Schwinghölzer eine bessere Wirkung. Nevima empfiehlt daher auch die Anbringung einer versetzten doppelte Beplankung.

Das IVI-Schwingholz wird schon seit Jahren zum Beispiel für die Dämpfung von Nachbarschafts-, Gastronomie-, Flugzeug- und Verkehrslärm angewandt.

MONTAGE Vorsatzkonstruktion mit IVI-Schwinghölzer

Die Montage von IVI-Schwinghölzer ist sehr einfach. Zuerst müssen eventuelle Spalte und Ritzen in der vorhandenen Konstruktion abgedichtet werden. An den Bauelementen, an die das anzubringende Plattenmaterial anschließen soll, wird rundherum das selbstklebende Nevima IVI-Akustisches Band angebracht. Danach werden die Schwinghölzer je nach Untergrund mit Schlag- oder Schnellbauschrauben und einer Unterlegscheibe befestigt. Zu diesem Zweck sind in dem flexiblen Streifen Löcher vorgestanzt. Wenn die IVI-Schwinghölzer am Boden verwendet werden, können die speziell dafür geeigneten Schwingholz lose auf den Boden aufgelegt werden.

Schwingungen, die eventuell doch durch die Beplankung aufgenommen werden, werden durch die federnden Latte gedämpft. Dadurch können sie nicht bis zu der vorhandenen Konstruktion gelangen.

Um den sogenannten Resonanzkörpereffekt zu vermeiden, wird zwischen den Schwinghölzer ein schallabsorbierendes Material wie Stein- oder Glaswolle angebracht. Dieses Material muß wenigstens 70% der Hohlraumtiefe ausfüllen.

Die Endbearbeitung

Wenn das Plattenmaterial angebracht ist, werden die Nähte an der Stelle des Akustikbandes mit einem flexiblen Kitt abgedichtet. Wenn an die Feuerbeständigkeit der Konstruktion höhere Anforderungen gestellt werden, muß ein dafür bestimmter Spezialkitt verwendet werden.

Die Vorsatzkonstruktion, die mit IVI-Schwinghölzer hergestellt wurde, ist für die Befestigung von Gegenständen berechnet, wie sie normalerweise auch an einer Wand oder Decke befestigt werden. Wo schwerere Gegenstände aufgehängt werden müssen, können an der Befestigungsstelle zusätzliche IVI-Schwinghölzer angebracht werden.

Die mitgelieferte Verarbeitungsvorschrift beschreibt Schritt für Schritt, wie die schalldämmende Konstruktion hergestellt werden muß.

Aufbau

Eine vollständige Vorsatzkonstruktion mit IVI-Schwinghölzer besteht aus folgenden Teilen:

  • Nevima IVI-Akustisches Band*¹)
  • Nevima IVI-Schwingholz
  • Nevima-Schlagschrauben mit Unterlegscheibe*²)
  • schallabsorbierendes Material
  • Plattenmaterial
  • Schnellbauschrauben
  • Acrylkitt

*¹ ) Das Nevima IVI-Akustisches Band besteht aus 100 % Recycling-Polyesterfasern und wird auf Rollen von 10 m Länge mit einer Dicke von 5 mm und einer Breite von 32 oder 42 mm geliefert.

*²) Die Nevima-Schlagschrauben mit Unterlegscheibe werden in Kartons zu 100 Stück mit einer Abmessung von Ø 6 mm und 60 mm Länge geliefert.



Vertreter

Firma PLZ Ort Telefon
4PLUS Bouwmaterialen Alle vestigingen
BMN groep Alle vestigingen
Raab Karcher Alle vestigingen
Keulen Hout - en Bouwmat., van 1033 SG Amsterdam-Noord 020 - 4604300
Goedkoop Bouwmaterialen 1115 AC Duivendrecht 020 - 6982221
Pontmeyer 1332 AK Almere 036 - 5328092
Carpentier Bouwproducten 1432 AG Aalsmeer 0297 - 380610
Pontmeyer 1506 RZ Zaandam 075 - 6536262
Baustoff + Metall B.V. 2371 DZ Roelofarendsveen 071-7517751
Tol, van 2461 EZ Ter Aar 0172 - 603642
Pontmeyer 2516 BB Den Haag 070 - 3838700
Goedkoop Bouwmaterialen 2629 HG Delft 015 - 2616126
Verdouw Gouda 2806 CG Gouda 0182 - 597300
Wijngaarden en Co, van 3087 AH Rotterdam 010 - 4281444
Jongeneel (NL) 3542 AB Utrecht 030 - 2346347
De Jager-Tolhoek 4462 GL Goes 0113-246690
Jongeneel 4531 BW Terneuzen 0115 - 613655
Pontmeyer 5015 AK Tilburg 013 - 4620200
Baustoff + Metall B.V. 5222 AM Den Bosch 073-6270560
Pontmeyer 5692 HE Son 0499 - 477144
Jongeneel 5928 PB Venlo 077 - 3241080
Thiessens BV 6229 PM Maastricht 043 - 3610580
Pontmeyer 7418 CG Deventer 0570 - 623960
Astrimex B.V. 9351 NP Leek 0594 - 552323
Liparos B 9620 Zottegem +32 9 3601254
Akoestix Products B-8020 Oostkamp +32 50547428
M. Rieke GmbH & Co KG D-49509 Recke +49 5453 93320

Dokumentation

IVI-Spijkerregel
IVI-Absorptiewol
Verwendungsanzeige
Schallreduktion